Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • NEUERSCHEINUNG: Eduard von Keyserling und die Klassische Moderne. Hg. von Prof. Dr. Michael Scheffel und Prof. Dr. Christoph Jürgensen
    Neuer Sammelband zu Eduard von Keyserling, herausgegeben von Michael... [mehr]
  • PUBLIKATION: Lektüren. Positionen zeitgenössischer Philologie
    Hg. v. Luisa Banki und Michael Scheffel. [mehr]
  • Noch freie Plätze: Praktika an indischen Universitäten
    Im Rahmen der von Prof. Dr. U. Kocher verantworteten Germanistischen Institutspartnerschaft mit der... [mehr]
  • PUBLIKATION: Ek Ajnabi Se Mulakat. German Bhashi Stri-Lekhan
    Hrsg. v. Namita Khare und Madhu Sahni, Calcutta 2017. [mehr]
  • Jobtalk Master: Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    Marion Meyer vom Von der Heydt-Museum Wuppertal wird am 18. Mai 2017 um 18 Uhr in O.08.27 den... [mehr]
zum Archiv ->

PUBLIKATION: Einführung in die Erzähltheorie. [10., überarbeitete und aktualisierte Auflage] (copy 1)

von Matías Martínez und Michael Scheffel. [mehr]

PUBLIKATION: Transgression und Intermedialität. Die Texte von Kurt Schwitters

Hg. von Walter Delabar, Ursula Kocher und Isabel Schulz. [mehr]

PUBLIKATION: Comics und Graphic Novels. Eine Einführung.

Hg. von Dr. Julia Abel und Dr. Christian Klein [mehr]

PUBLIKATION: Else Lasker-Schüler: Die Gedichte. [Neuausgabe nach den Erstdrucken.]

Hg. und kommentiert von Gabriele Sander. [mehr]

PUBLIKATION: Sprachen der Liebe in Literatur, Musik und Film. Von Platons »Symposion« bis zu zeitgenössischen TV-Serien.

Hg. von Dr. Filippo Smerilli und Prof. Dr. Christof Hamann [mehr]

PUBLIKATION: Gedichte von Peter Rühmkorf. Interpretationen.

Rüdiger Zymner/Hans-Edwin Friedrich (Hg.) [mehr]

PUBLIKATION: Arthur Schnitzler. Erzählungen und Romane (copy 1)

von Michael Scheffel [mehr]

"Quo vadis, Narratologia? Perspektiven und Grenzen erzähltheoretischer Ansätze"

6. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie [mehr]

PUBLIKATION: Handbuch Literarische Rhetorik

Hrsg. v. Rüdiger Zymner [mehr]

Literaturwissenschaftliches Kolloquium

Zwischen kulturwissenschaftlicher Historisierung und kritischem Potenzial: Wo steht Philologie heute? [mehr]