Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • NEUERSCHEINUNG: Eduard von Keyserling und die Klassische Moderne. Hg. von Prof. Dr. Michael Scheffel und Prof. Dr. Christoph Jürgensen
    Neuer Sammelband zu Eduard von Keyserling, herausgegeben von Michael... [mehr]
  • PUBLIKATION: Lektüren. Positionen zeitgenössischer Philologie
    Hg. v. Luisa Banki und Michael Scheffel. [mehr]
  • Noch freie Plätze: Praktika an indischen Universitäten
    Im Rahmen der von Prof. Dr. U. Kocher verantworteten Germanistischen Institutspartnerschaft mit der... [mehr]
  • PUBLIKATION: Ek Ajnabi Se Mulakat. German Bhashi Stri-Lekhan
    Hrsg. v. Namita Khare und Madhu Sahni, Calcutta 2017. [mehr]
  • Jobtalk Master: Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    Marion Meyer vom Von der Heydt-Museum Wuppertal wird am 18. Mai 2017 um 18 Uhr in O.08.27 den... [mehr]
zum Archiv ->

GASTVORTRAG: Prof. Dr. Christoph König

Das Interdisziplinäre Zentrum für Editions- und Dokumentwissenschaft und das Graduiertenkolleg "Dokument Text Edition" laden ein zum

GASTVORTRAG

Prof. Dr. Christoph König (Osnabrück)

Wie liest man eine Seite? - Konzepte der Materialität, am Beispiel von Werken Goethes, Nietzsches und Rilkes

Dienstag, 11. Juli 2017, 18Uhr c.t.
Raum O.07.24

Christoph König, seit 2005 Professor für Neuere und neueste deutsche Literatur, gehört zu den profiliertesten Philologen der Gegenwart. Seine philosophische Befragung literaturwissenschaftlicher Methodik erweiterte er um die Frage nach den historischen, disziplinären Bedingungen des Verstehens. In jüngster Zeit entwickelte er eine Theorie der philologischen Praxis, namentlich der Interpretation. Zuletzt sind erschienen das Buch "'O komm und geh'. Skeptische Lektüren der 'Sonette an Orpheus' von Rilke (Göttingen, 2014) und der Band Philologie der Poesie. Von Goethe bis Szondi (Berlin 2014)